Saturday, 23 May 2009

Alles was ich nicht will...

kommt am Ende sowieso. Aber im Ernst: Dies wird kein Berufsblog, dafuer ist meine Taetigkeit, auf die ich aber irgendwann zurueck kommen werde, zu unspektakulaer. Niemand will lesen: Heute habe ich erfolgreich drei Seiten schwarz/weiss kopiert und auch wenn die Kaffeemaschine eine grosse Herausforderung darstellte, ich habe sie gemeistert.
Hier wird es viel mehr um Dinge gehen, die mir entweder passieren, durch den Kopf gehen oder einfach vor die Fuesse fallen.
Und das ist ne Menge, schliesslich lebe ich in einer der aufregensten Staedte der Welt. Welche das ist werd ich erstmal nicht verraten, denn raten ist viel lustiger ;)
Mir ist auch egal ob irgendwer rausfindet wer ich bin oder nicht, denn die Leute ueber die ich schreibe wissen nix vom Blog, koennen aber auch kein Deutsch, jedenfalls meisstens nicht. Die Warscheinlichkeit erwischt zu werden ist also gering.
Soviel zur Einleitung, ihr seid wilkommen meinen diffusen Gedankengaengen zu folgen, und euren Senf dazu zu geben.

No comments:

Post a comment